Pixelation: „… das merk ich am Herz!“

Kinder & Jugendliche erzählen: „Wie nah, bzw. wie weit soll es sein, zu den Erwachsenen um mich herum?“ Einblicke in die Aspekte, die Kinder und Jugendlichen wichtig sind in ihrer Beziehung zu pädagogischem Fachpersonal (Erziehern, Lehren, Trainern, Heimerziehern, Ehrenamtlichen etc.) Frag mich, hör mir zu, gib mir Raum, meine Meinung zu finden und zu artikulieren.

Ein Film für das Katholische Netzwerk Kinderschutz

In HD gucken!!!

—–
Und jetzt die kitschigen Dankesworte, die ich alle wirklich so meine:
Ich danke allen, die mitgewirkt mitgestaltet haben an diesem Film, allen voran Maxi (www.maxialker.de), für ihre wundervoll liebevollen Zeichnungen und Animationen – sie hat echt lange z.B. am Nilpferd gearbeitet und es ist toll geworden, wie alle Bilder im Film.
Die Jungs von Schieffer und Schieffer, die mit viel Zeit und Kreativität min. 50% des Films gestaltet haben durch ihr Sounddesign. http://schiefferundschieffer.jimdo.com
Das Team rund ums Katholische Netzwerk Kinderschutz – die sich mehrfach mit dem Buch und dem Film inhaltlich und kreativ auseinandergesetzt haben und gleichzeitig soviel Freiraum für die Gestaltung gelassen haben.
Christoph Lemmen, der genau den richtigen Blick, das Beste aus den Bildern herausgeholt, die ganze Technik organisiert  und sich intensiv mit dem Film auseinandergesetzt hat – sowie seinen Mund beigesteuerte ;-). http://www.christoph-lemmen.com
Christine Oladimeji, die meine Kinder am Drehtag im Zaum gehalten und uns ihren Mund (im Bild) und ihre Stimme (im Ton) gespendet hat.
Simone, die mit ihren Kindern vorbeigekommen ist, Zeit und Ruhe mitgebracht hat, als Schauspielerin aktiv war. Und ihre beiden älteren Töchter waren fantastisch! Pauline als Herzmädchen, Lola als tolle Darstellerin (leider ausm Film wieder rausgefallen, die Szene).
Meine Nachbarstochter Aliyah, die spontan, die Rolle der jugendlichen Hand übernommen hat!
Aliana Schmitz, die auch sehr spontan, ihre jugendliche Stimme beigesteuert hat und wiedereinmal eine sehr professionelle Leistung erbracht hat.
Die Schüler Teresa, Killian und Esther, die mit ihren 12 Jahren eine tolle Sprecherleistung erbracht haben.
Die Kinder aus Royas Kita, die nicht nur NEIN gebrüllt haben!
Ben (5 Jahre) für sein tolles Oma und Papa auch & Thorina für ihre Stimme bei den Erwachsenen.

Meine Kinder, ihr wart einfach toll! Eure Hände, eure Stimmen, eure Geschichten ….

Danke! Es ist schön, wenn ein Film soviel Spass macht!

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s